f
08.10.2018

Visionen und Trends

Die zweite Ausgabe des Electrosuisse Lohnradars ist erhältlich.

Heute erscheint die neue Ausgabe des Electrosuisse Lohnradars mit dem Themenschwerpunkt «Visionen und Trends» beziehungsweise neue Arbeitsmodelle in der Elektrotechnik- und Energiebranche.  

Als Ergänzung zu bereits bestehenden Studien, wurden dieses Jahr insbesondere Fragen zu Arbeits- und Laufbahnmodellen, beruflichen Schwerpunkten, Wunschanforderungen an künftige Arbeitsformen sowie mögliche Hinderungsgründe für neue Arbeitsmodelle aufgenommen. Die Lohnstudie zeigte dieses Jahr keine markanten Veränderungen, dennoch gibt es neu eine Sonderauswertung für Elektroinstallateure.

Die Arbeitsmarktstudie zur digitalen Transformation

Eine ausgewogene Work-Life-Balance, Abwechslung und Vielfalt im Büroalltag sowie mehr Freiheit wird bei den Befragten in allen Altersschichten als sehr wichtig bewertet. Zudem ist das Thema Weiterbildung sehr dominant.

Neue, flexible Arbeitsmodelle scheinen in Firmen noch gar nicht spruchreif zu sein. So zeigt die Umfrage, dass neuere Arbeits- und Laufbahnmodelle wie Projektarbeit nach der Pensionierung, Smart Working oder Job Sharing, unabhängig vom Firmenalter oder der –grösse, momentan noch sehr wenig ausgeprägt sind.

Aber auch auf Arbeitnehmerseite gibt es Gründe gegen flexible Arbeitsmodelle. Aus der Studie wird ersichtlich, dass sich 58% diese neuen Modelle noch gar nicht für sich vorstellen können. Sei es wegen dem Alter, der familiären Situation oder einfach aus Angst vor dem Unbekannten und der damit einhergehenden Unsicherheit.

Dass sich das Mindset in der Branche wandeln muss, erscheint aufgrund der bestehenden Fakten wie dem demografischen Wandel, neuen Berufsanforderungen, dem digitalen Wandel und dem noch immer steigenden Termindruck offensichtlich.

Neu ist die Lohnstudie nicht mehr im Heft abgedruckt, sondern online als PDF verfügbar. Persönliche Mitglieder finden diese in ihrem «myElectrosuisse» Account auf der Website. Mitglieder ohne Account können sich gratis registrieren. Jedes Mitglied erhält ein kostenloses Druckexemplar. Für Nicht-Mitglieder ist der Lohnradar im Online-Shop für CHF 130.- erhältlich.


Weitere Informationen
Blog «Alles nur Spinnerei»

Zurück zur Übersicht

Kontakt aufnehmen

Persönliche Angaben

Herr    Frau

Ihre Nachricht